04.07.2020 | Rezepte

Carpaccio – Schafskäse – Rucola

Carpaccio – Schafskäse – Rucola: Ein köstliches Trio

Die ersten richtig warmen Tage haben uns erreicht und somit ist auch die Zeit gekommen wieder draußen auf der Terrasse sein Essen zu genießen. Dazu ein frisches Carpaccio mit regionalen Produkten – so lässt es sich Leben. Natürlich am besten mit unserem zart geräucherten Kaiserteil. Fein aufgeschnitten zergeht es regelrecht auf der Zunge und es entfaltet sich der fein würzige Geschmack kombiniert mit dem rauchigen Aroma. Unsere Interpretation des Klassikers aus Italien: Carpaccio vom Kaiserteil mit gebackenem Schafskäse in Kräuter-Panko-Hülle dazu Rucola mariniert mit Himbeere Vinaigrette. Wer kann da schon wiederstehen?

Zutaten für Carpaccio – Schafskäse – Rucola:

Carpaccio:

  • Vulcano Kaiserteil fein aufgeschnitten p.P. 6-12 Blatt
  • BIO Olivenöl von Fandler Öle
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Schafskäse:

  • 250g Weizer Schafskäse
  • Panko Brösel
  • Verschiedene Kräuter nach Wahl (wir empfehlen Thymian, Petersilie und/oder Schnittlauch)
  • 2 Eier
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Rucola Salat und Himbeervinaigrette:

  • 200g Rucola
  • 75g frische Himbeeren
  • 3 EL Apfel-Balsam Essig von Gölles
  • 2 EL BIO Erdnussöl von Fandler
  • 3 EL BIO Olivenöl von Fandler
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Handvoll Salatkräuter nach Wahl

Dieses Rezept stillt den Hunger von 2 Genießern.

Zubereitung:

Zuerst für das Carpaccio den Teller mit dem fein aufgeschnittenen Kaiserteil belegen. Danach mit Olivenöl beträufeln sowie mit Meersalz sowie frisch gemahlenen Pfeffer würzen.

Anschließend den Schafskäse in 2×2 cm große Würfel schneiden. Diese mit dem verquirlten Ei und der Panko-Kräuter Mischung doppelt panieren. Nachdem die panierten Schafskäsewürfel auf ein Blech legen und goldbraun bei 170°C Heißluft für 15-20 Minuten backen. Stattdessen kann man den Schafskäse natürlich auch mit Sonnenblumenöl in einer Pfanne anbraten.

Demzufolge den Rucola waschen und in eine Salatschüssel geben. Für die Vinaigrette die Himbeeren mit einem Stabmixer pürieren. Essig und Erdnussöl hinzugeben. Zum Schluss noch mit Meersalz und dem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Den marinierten Rucola auf dem vorbereiteten Carpaccio mittig drapieren. Abschließend die gebackenen Schafskäse-Würfel um den Salat herum platzieren – et voilà.

 

Wie oft fragt man sich: Was koche ich heute?

Dieses raffinierte und zugleich einfache Gericht ist eine grandiose Antwort auf diese Frage. Es ist leicht zubereitet und eignet sich als kleine Portion perfekt als Vorspeise oder für den Hunger zwischendurch. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Weitere Rezepte finden Sie HIER.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.