Schweinefilet Cremepolenta Kürbiskronen

Schweinefilet mit Cremepolenta und Kürbiskronen

Schweinefilet im Speckmantel ist wohl einer der beliebtesten Klassiker der österreichischen Küche. Damit daraus ein steirisches Schmankerl wird, servieren wir dazu cremige Polenta von der Berghofermühle und knackige Kürbiskronen vom Buchgraber Gemüse.

Ihr fragt euch wo genau sich das Filet beim Schwein befindet?

Das Schweinefilet, Fischerl oder auch Lungenbraten ist ein Teil des Schweinehinterviertels. Dieses liegt am hinteren Ende des Rückens unterhalb des Lendenkotellets. Es wird durch die Knochen der Wirbelsäule geschützt. Das Filet ist sehr saftig, fettarm (Fettgehalt ca. 2-3%) und nicht mit Sehnen durchzogen, dadurch ist es das zarteste und begehrteste und damit auch teuerste Stück des Schweins.

Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Österreichisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 207 kcal

Zutaten

Schweinefilet

Cremepolenta

  • 150 g Berghofer Polenta
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Brühe oder Wasser
  • 3 EL Crème Fraîche
  • 70 g Käse gerieben
  • 4 EL Butter
  • Meersalz

Kürbiskronen

Anleitung

Schweinefilet

  • Anfangs das Filet in 2-3 cm dicke Medaillons schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Schweinemedaillons nur außen mit Speck umwickeln.
  • Danach Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Medaillons scharf anbraten.
  • Anschließend bei 70 °C im Backofen rasten lassen.

Cremepolenta

  • Zuerst in einem Topf die Brühe/Wasser zusammen mit der Milch und der Butter zum Kochen bringen.
  • Sobald es köchelt von der Hitze nehmen und den Polenta mit einem Schneebesen unterrühren bis es zu stocken beginnt.
  • Hierzu den gerieben Käse sowie die Crème Fraîche rühren. Zum Schluss nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kürbiskronen

  • Hierfür die Kronen einfach halbieren und in einer Pfanne mit etwas Butter leicht erhitzen. (Die Butter sollte nur leicht bräunen und nicht zu stark erhitzt werden.)
  • Abschließend die Kürbisse noch mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
Keyword Cremepolenta, eingelegte Kürbiskronen, knuspriger Speck, Schweinefilet

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Habt Ihr das Rezept schon nachgekocht? Wie hat es euch geschmeckt? Wir freuen uns sehr über Lob, freundliche Kritik oder auch eure Ideen sowie Erfahrungen. Lasst es uns einfach in einem Kommentar wissen.

Zeigt uns doch auch eure Kreationen!

Verlinkt uns einfach mit @vulcanoschinken bei eurem Post auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating