Die Vulcanothek in Wien.

Essen in der Vulcanothek

Wo Sie Vulcano-Schinken dünn geschnitten bekommen und einige der besten steirischen Weine.  Die Vulcanothek ist mittlerweile eine Institution. Doch bis dahin war es ein langer Weg.

Die Eröffnung

Nach der Eröffnung unserer Vulcano Schinkenwelt, streckten wir unsere Fühler nach Wien aus. Wir wollten unseren ersten Flagship Store in Wien eröffnen.

Uns wurde nach kurzer Zeit eine Geschäftsfläche im Palais Ferstel vermittelt, welches von der Örag Immobilien Gesellschaft verwaltet wird. Wir verliebten uns nicht nur in die Geschäftsfläche, sondern auch DAS HIGHLIGHT für uns: Das Palais Ferstel. Das Palais Ferstel selbst befindet sich im 1. Bezirk Wiens. Den Namen erlang es durch seinen Architekten: „Heinrich von Ferstel“, nachdem es erst nach der Renovierung 1982 getauft wurde. Die eigentliche Widmung der Passage und des Gebäudes galt dem Zweck der Börse/einer Nationalbank und Kaffees. Einem für Wien neuen Gedanken: Bazar Platz. In diesem wunderschönen Palais, welches an eine Mailänder Passage erinnert, haben wir uns niedergelassen. Sofort war klar, dass wir unsere “Vulcanothek” dort eröffnen würden.

Im Dezember 2011 war es dann soweit – die Eröffnung!

Familiäre Übernahme

Palais Ferstel im Ersten Bezirk Wien

Die wunderschöne Säule in der Mitte des Lokals und das alte, schöne Gemäuer hatten uns verzaubert. 2011 war die Vulcanothek noch viel kleiner als heute. Wir eröffneten mit 18m2 und unsere eigentliche Intuition war es, die Vulcanothek als Verkaufsladen des Vulcano Schinkens und den Georgiberg Weinen zu führen.

Im September 2012 übernahm Katharina Habel, die älteste Tochter, die gerade von ihrem London Praktikum zurückkam, die Vulcanothek mit 20 Jahren und zog nach Wien. Die erste Veränderung wurde 2013 herbeigeführt, als wir das benachbarte Geschäftslokal übernehmen konnten und eine Verbindungstür zwischen beiden Lokalen einbauten. Somit erreichten wir eine Vergrößerung des Geschäftes um weitere 17m2. In dem zweiten Raum bauten wir unseren Schinkenreiferaum, in dem man sich seinen eigenen Schinken reifen kann. Dieser hängt so lange mit der eigenen Besitzurkunde in unserem Reiferaum, solange es dem Besitzer beliebt. Mehr Infos: www.vulcanothek.at

Reiferaum Vulcanothek

Die ersten Jahre waren sehr schwierige Jahre für uns.

  1. Hatten wir keinerlei Gastronomieerfahrung und
  2. war der Standort zum damaligen Zeitpunkt schlecht gewählt.

Auch wenn man es nicht annehmen würde, jedoch war das Palais Ferstel bis 2015 sehr schwach besucht. Mit der Eröffnung des Park Hyatt Wiens, öffnete sich auch endlich der Weg vom Graben zur Freyung und dem Palais Ferstel.

Dies führte zur stärkeren Frequentierung der Freyung und tat den Mietern des Palais Ferstel einen großen Gefallen.

Die liebevolle Renovierung der Vulcanothek

Im Zuge dessen, entschied Katharina Habel sich zur Renovierung und “Aufhübschung” des Lokals. Wir engagierten den bekannten Floristen und Innenraum Gestalter Andreas Stern. Dieser hatte schon für die Queen und zahlreiche anerkannte Berühmtheiten gearbeitet. In Wien war er für die Dekoration des Life Balls verantwortlich. Die Renovierung begann im Jänner 2015 und dauerte 1,5 Monate. Wir wollten die steirischen Werte und ihre Herkunft mit einem Modernen und hochwertigen Stil verbinden, der auch die Charakteristik des Palais Ferstel widerspiegelte und umschmeichelte.

Dies konnten wir gemeinsam mit Andreas und einer steirischen Tischlerei zu unserer größten Zufriedenheit umsetzen.

Vulcanothek Bar

Die Aufdrucke an der Wand erinnern an die steirischen Weinreben und den steirsichen Wein, die barocke Säule wurde mit “Jausen”-Brettern in eine Wolke verwandelt und leeren Weinflaschen des Weingutes Georgiberg setzen wir als Eyecatcher ein. Die Spiegelfliesen im Schinkenreiferaum wurden sogar aus Paris importiert.

In den letzten Jahren arbeiten wir stark daran, unser Branding in Wien zu festigen und nahmen an verschiedenen Veranstaltungen wie dem Steiermarkfrühling am Wiener Rathausplatz, dem Genussfestival im Stadtpark, einigen Designveranstaltungen, der Museumsquartier Fashionweek und vielen weiteren Veranstaltungen teil.

Natürlich buchten uns Kunden auch für private Feiern, wo wir den Vulcano Schinken für Sie hauchdünn aufschneiden.

In unserer Vulcanothek bieten wir mittlerweile ein breites Speisensortiment an. Unser Bestseller ist unser Schinkenteller mit hauchdünn geschnittenem 15 Monate luftgetrocknetem Rohschinken, würzig-nussigem Parmesan, dem “steirischen Trüffel” – unseren eingelegten schwarzen Nüssen (unsere Kunden lieben Sie) mit Olivenöl und täglich frischem Brot.

Oder der Brettljause, die uns immer wieder an die steirische Brettljause mit Blick auf die wunderschöne Riegersburg erinnert. Darauf zu finden ist alles, was das Herz begehrt: Ein butterweicher Vulcano-Bauchspeck, die luftgetrocknete Salami, unseren geräucherten Schopf (in Italien auch Coppa genannt) und der 8 Monate luftgetrocknete Rohschinken. Natürlich dürfen ein schönes Grammelschmalz, Pfefferoni und Essiggurken nicht fehlen.

Brettljause mit Vulcano Schinken

Wir servieren jedoch auch warme Speisen, wie die Gulaschsuppe mit Bio Weiderind oder angebratene Speckfrüchte mit Vogelbeeren und einem saftigen Bauernbrot.

Die Vulcanothek ist auch für Feiern und bis zu 50 Personen ausgestattet. Besuchen Sie uns im Palais Ferstel. Wir freuen uns sehr, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Herrengasse 14/19, 1010 Wien oder Zugang über die Freyung 2, 1010 Wien, 01 5321658, www.vulcanothek.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.