31.07.2020 | Rezepte

Vulcano Wrap

Der Vulcano Wrap – eine Hommage an Oma

Wer kennt’s nicht von der Oma? Spinat mit Röstkartoffeln und im Idealfall sogar mit Speck und Spiegelei. Wir verpacken das Ganze in einen selbstgemachten Wrap (vom Englischen: wickeln oder einhüllen; kommt aus der Texas-Mexico-Küche; ein gefülltes Fladenbrot, ähnlich der Tortilla) und runden ihn mit ein paar frische Zutaten ab. Und schon hat man Omas leckeren Klassiker handlich verpackt.

Zutaten für den Wrap Teig

  • 200 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • ½ EL Öl
  • ½ Pkg. Backpulver
  • Meersalz
  • Petersilie fein gehackt

Röstkartoffeln wie bei Oma

  • 800 g Kartoffeln festkochend
  • 3 mittlere Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch fein gehackt
  • Rapsöl zum Anbraten
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Für die Füllung des Vulcano Wrap

  • 100 g Vulcano Räucherspeck in Scheiben
  • Sauerrahm
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Schnittlauch fein geschnitten
  • Frische Spinat Blätter oder Mangold Blätter
  • 1-2 Äpfel blättrig geschnitten

Zubereitung

Begonnen wird mit dem Teig. Dafür brauchen Sie nur alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Kleiner Tipp: Zuerst alle trockenen und danach erst alle flüssigen Zutaten zugeben. Solange mit den Händen kneten bis ein glatter Teig ensteht. Diesen nun in Frischhaltefolie einwickeln und für 15 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Anschließend in 5 Teile teilen, rund ausrollen und in eine beschichtete Pfanne geben. Die erste Seite braten bis der Teig blasen wirft, danach wenden und die zweite Seite gleich lange fertig backen.

Für die Röstkartoffeln wie von Oma anfangs die Kartoffeln waschen, schälen und in einem Topf weich kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln sowie den Knoblauch schälen und fein hacken. Eine Pfanne mit dem Rapsöl vorheizen um die Zwiebel und den Knoblauch darin anzurösten. Anschließend die gekochten, lauwarmen Kartoffeln blättrig schneiden. Die Scheiben auch in die Pfanne geben und mitrösten bis Sie goldbraun sind. Zuletzt mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Um die Füllung herzustellen zuerst den Sauerrahm mit dem Meersalz, dem Schnittlauch und dem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. Danach die Räucherspeck Scheiben in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Anschließend auch die blättrig geschnittenen Äpfel anrösten.

Jetzt geht’s ans Füllen. Den Wrap auflegen und mit dem Sauerrahm Dip bestreichen sowie die frischen Spinat/Mangold Blätter darauf legen. Den angebratenen Speck und die Äpfel ebenso. Nun die noch warmen Röstkartoffeln gleichmäßig verteilen. Zum Schluss noch ein bisschen Sauerrahm Dip darüber träufeln und einrollen.

Fertig ist der Wrap, bereit zum Genießen!

Für weitere Rezepte folgen Sie uns doch auf Facebook und Instagram oder einfach HIER.

Unsere Produkte können Sie auch ganz bequem online shoppen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.