15.04.2020 | Rezepte

Vulcano’s steirischer Flammkuchen

Flammkuchen für richtige SteirerInnen 💚

Hier geht es wirklich heiß und schweinisch her. Bei einem unserer Lieblingsrezepte. Sie fragen sich warum?

Ganz einfach: Auf diesen Flammkuchen kann man prinzipielle alle Zutaten rauf geben, auf die man gerade Lust hat. Ist das nicht toll? Und von gutem Geschmack braucht man gar nicht erst reden, denn man kann ihn schmecken. Der dünne knusprige Boden, ein leichter warmer Kräuteraufstrich, die herzhaften Vulcano Produkte nach Wahl und würziger Käse. Getoppt wird das alles noch mit frischen Zutaten. Somit ist dieses Gericht der perfekte Ersatz für Pizza. Wenn nicht sogar besser! Wir haben aus der elsässer Spezialität ein steirisches Schmankerl gemacht.

Zutaten für 2 Bleche Vulcano Flammkuchen

Zutaten für den Flammkuchen Teig

  • 450 g Mehl glatt
  • 5 EL Bio Olivenöl von Fandler
  • 2 Eigelbe
  • 200 ml Wasser lauwarm
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Vorschläge für den Belag

  • 250 g Kräuteraufstrich von Milchhof Krenn
  • Vulcano Rohschinken fein geschnitten
  • Speckkäse
  • Geriebenen Alm Käse von der Fromagerie
  • Speckdatteln
  • Frühlingszwiebel fein geschnitten
  • Räucherspeck in Würfel
  • Frischer Spinat
  • Ariatella Salami Scheiben
  • Weizer Schafskäse in Würfel
  • Paprika in feinen Scheiben
  • (Rote) Zwiebel-Ringe
  • Eingelegte getrocknete Tomaten
  • Oliven
  • Butternuss Kürbis kleine Stücke
  • Rucola
  • Cocktail-Tomaten

Schlichtweg alles was das Herz begehrt!

Zubereitung

Teig:

Zu Beginn das glatte Mehl mit 4 EL Olivenöl, den Eigelben, einer Prise Meersalz und 200ml lauwarmen Wasser zu einem glatten Teig kneten. Nach dem Kneten eine glatte Kugel formen. Diese danach mit 1 EL Olivenöl bestreichen. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln. Bei Raumtemperatur für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig halbieren. Die Hälften je zu einem sehr dünnen Fladen ausrollen. Darauf achten, dass ein Fladen ein ganzes Blech bedeckt.

Belag:

Zuerst den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Danach mit dem Kräuteraufstrich bestreichen. Jetzt kann der Flammkuchen nach Lust und Laune belgt werden.

Backen:

Für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 230°C Umluft backen. Der Rand sollte leicht gebräunt sein. Wenn Sie viel saftigen Belag haben (z.B. Tomaten) gerne ein paar Minuten länger im Ofen lassen, sodass der Boden durchgebacken ist.

Anrichten:

Wir servieren den Flammkuchen am liebsten in handliche Stücke geschnitten und auf ein großes Holzbrett drapiert. Darüber kann man noch ein paar frische, geviertelte Cocktail-Tomaten legen sowie etwas frischen Schnittlauch streuen.

Somit kann jeder herzhaft zugreifen und direkt genießen!

In diesem Sinne – GUTEN APPETIT!

Wenn Sie Lust auf noch mehr Rezepte haben, finden Sie HIER viele.

Und um nichts mehr zu verpassen folgen Sie uns doch auf Facebook und Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.