13.06.2019 | Allgemein

Spendenaktion Vulcano

So lief die Vulcano Spendenaktion ab

Die Vulcano Spendenaktion wurde am 21. Juni 2018 gestartet und fand ihren Höhepunkt am 24. Dezember. Durch die Spendenaktion konnten insgesamt € 112.613,05 gesammelt werden.

Mit unserer Riesenschinken-Aktion wurde für österreichische Kinder-Charity-Projekte gesammelt. Im Namen jener Menschen, die wir mit eurer Hilfe unterstützen konnten, möchten wir uns bei allen Plattenbesitzern, Spendern und der Presse für ihr großartiges Engagement aus tiefstem Herzen bedanken.

Seit der 7,5 Meter hohe Holzschinken am 21. Juni in der Vulcano Schinkenwelt erstmals präsentiert wurde, ist viel passiert. Insgesamt 320 Holzplatten wurden in der ganzen Steiermark und darüber hinaus verteilt und ebenso viele Aktionspartner halfen mit ihrem persönlichen Engagement dabei, in Summe 6.321 Unterschriften darauf zu sammeln, die zu dem sensationellen Ergebnis von € 112.613,05 führten. Von 19. bis 22. Dezember wurden die einzelnen Platten schließlich wieder zum Riesenschinken zusammengebaut.

Als größter Einzelspender wurde die Firma WIET – Windisch Elektro Technik aus Berndorf mit einem speziell gefütterten, 250 kg schweren Vulcano Schwein für ihr Engagement belohnt. Die meisten Unterschriften auf einer Platte, nämlich sage und schreibe 390 Autogramme, erreichte das Pionierbataillon 3 der Birag Kaserne. Dieses kann sich auf ein privates Schinkenfest für 30 Personen freuen.

Wohin sind die Spenden geflossen?

Wie versprochen gewährleisten wir 100-prozentige Transparenz bei der Auswahl der Charity-Projekte. Hier könnt ihr nachvollziehen, zu welchen Licht ins Dunkel Projekten die Spenden geflossen sind:

  • € 5.000 für eine Familie in der Steiermark, dessen Sohn seit der Geburt im Rollstuhl sitzt.
  • € 2.200 für eine Familie in Niederösterreich, deren 3-jähriger Sohn an Epilepsie leidet.
  • € 13.000 für eine Familie in Niederösterreich, deren 9-jährige Tochter cerebrale und motorische Bewegungsstörungen hat.
  • € 10.000 für eine Familie in Kärnten, deren 13-jährige Tochter an einer seltenen Fehlbildung am Gehirn leidet.
  • € 15.000 für eine Familie in Kärnten, deren Sohn an Muskelhypotonie leidet.
  • € 5.000 für eine Familie in Niederösterreich, deren Sohn mit einem Gendefekt zur Welt kam, welcher eine ganzkörperliche Muskelerkrankung zur Folge hat.
  • € 2.300 für eine Familie in Niederösterreich, deren Sohn aufgrund der Friedreichschen Ataxie auf die Benutzung eines Rollstuhls angewiesen ist.
  • € 7.000 für eine Familie in Oberösterreich, deren 11-jährige Tochter aufgrund eines seltenen Gendefekts mit einem Herzfehler zur Welt kam.
  • € 10.000 für eine Familie in der Steiermark, deren Sohn seit seiner Geburt an einer spastischen infantilen Tetraplegie leidet.
  • € 4.800 für eine Familie in Niederösterreich, deren 13-jährige, sehbehinderte Tochter eine Cerebralparese, Epilepsie und Microcephalie hat.
  • € 5.500 für eine Familie in Wien, deren Frau (28 Jahre) vor ca. 2 Jahren plötzlich erkrankt ist und seitdem vom Hals abwärts gelähmt ist.
  • € 3.000 für eine Familie in der Steiermark, deren 11-jähriger Sohn Autist ist.
  • € 2.200 für eine Familie in der Steiermark, deren 5-jährige Tochter an einer motorischen Entwicklungsverzögerung leidet.
  • € 15.000 für eine Familie in Kärnten, deren 3-jähriger Sohn mit Trisomie 21 zur Welt kam.

Außerdem gingen € 3.000 an die Frühchen-Station im LKH Graz, € 3.500 an den Lions Club Veste Riegersburg sowie € 6.113,05 an Steirer helfen Steirern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.