27.03.2020 | Rezepte

Vulcano Osterjause Teil 1 – Osterbrot

Die Grundlage unserer Vulcano Osterjause: Steirisches Osterbrot

Bald ist es wieder so weit, Ostern steht vor der Tür. Sie wollen Ihre Osterjause aufpeppen? Mit unseren 3 einfachen Rezepten (u.a. dieses Osterbrot) werden Sie Ostern zu etwas ganz Besonderem machen. Sogar der Osterhase wäre neidisch. Wer weiß, vielleicht kommt er sogar zum Jausnen.

Steirisches Osterbrot zur Vulcano Osterjause

Alte Tradition, gut bewährt und dazu noch wahnsinnig einfach zu machen. Dieses Rezept macht Ihnen kein Kopfzerbrechen. Dieses Osterbrot wird Ihnen garantiert gelingen. Und das Wichtigste, auch echt lecker schmecken.

Zutaten für einen Laib Osterbrot:

  • 1 kg Mehl glatt
  • 140 g Butter oder Schmalz zerlassen
  • 1 Eiklar
  • 1 Würfel frische Germ
  • 80 g Zucker
  • 1-2 Dotter
  • 160 ml Weißwein z.B. Weißburgunder oder Morllion (Für Süße: den Wein mit Gewürznelken und Zimt aromatisiert, d.h. Wein mit den Gewürzen einmal aufkochen lassen)
  •  340 ml lauwarme Milch
  • Salz
  • 1 handvoll Rosinen
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Zuerst die Germ in lauwarmer Milch auflösen. Danach den Zucker und die Dotter dazugeben. Diese Eiermilch mit einem Schneebesen versprudeln und etwas stehen lassen.

Währenddessen das Eiklar zu festem Eischnee schlagen. Anschließend das Salz in einer großen Schüssel unter das Mehl rühren. Nun die gesüßte Eiermilch mit dem gesalzenen Mehl vermengen und den Wein bzw. Gewürzwein hinzugeben. Dadurch soll ein eher festerer Teig entstehen.

Danach wird das Fett (Butter bzw. Schmalz) gut in den Teig eingeknetet. Sobald der Teig schön glatt ist knetet man den Eischnee sowie die Rosinen ein.

Den Osterbrotteig zugedeckt an einem warmen Ort bei ca. 30 °C einmal aufgehen lassen. Das dauert ungefähr 30 Minuten. Danach wieder gut verkneten und einen großen Laib formen. Diesen in ein Brotsimperl (Brotkorb) oder eine ofenfeste Schüssel geben. Das Brot darin erneut aufgehen lassen. Anschließend auf ein gefettetes Backblech stürzen und mit versprudeltem Ei bestreichen.

Gebacken wird bei 210 °C in der untersten Schiene für 45 – 60 Minuten. Während dem Back reduziert man alle 10 Minuten die Hitze etwa um 10 °C. TIPP: Beim Backen ein wenig Dampf zugeben oder eine Schale Wasser in den Ofen stellen. So wird die Oberfläche des Brotes nicht zu schnell fest und die Kruste wird schöner.

Nach dem Backen das fertige Osterbrot aus der Form stürzen und auf einem Grillrost abkühlen lassen.

Und schon haben Sie frisch gebackenes, selbstgemachtes Osterbrot, das wahnsinnig lecker ist.

Morgen folgt Teil 2 der Vulcano Osterjause: Gefüllte Vulcano Eier. Seid gespannt!

Weitere Rezepte finden Sie HIER.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.