Vulcano Goldsäckchen mit Salbeibutter

Dauer 60 Minuten

Koch:
Gerd Wolfgang Sievers
Food- Journalist und Buchautor
gws (at) kochenundkueche.com 

Zutaten für 4 Personen

Für den Teig:

500g Weizenmehl, 3 Eier, 2 Dotter, 2-3 EL Olivenöl, 2 EL Safranreduktion (dafür einige Safranfäden über Nacht einweichen, am nächsten Tag aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen), Salz

Für die Füllung:
800g Vulcano Rohschinken, 1 Ei, 100 - 150 g Semmelbröseln (je nach Bedarf), 4-6 Salbeiblätter, Muskatnuss, Salz und Pfeffer, 125-150 g Butter, 1 Hand voll Salbeiblätter, 12 - 16 Scheiben Vulcano Schinken

ZUBEREITUNG

Alle Teigzutaten miteinander vermischen und zu einem homogenen Nudelteig verarbeiten, den man einige Minuten abarbeitet. Teig in Klarsichtfolie einschlagen und mind. 30 Minuten rasten lassen. Den Schinken in hauchdünne Scheiben und danach in Streifen schneiden, anschließend sehr fein hacken. Gehackten Schinken mit Semmelbröseln, Ei, fein gewiegtem Salbei, Muskatnuss, Salz und Pfeffer zu einer homogenen Füllmasse verarbeiten. Den Teig sehr dünn ausrollen und in regelmäßigen Abständen jeweils 1 Kugel (etwa 1/2 TL voll) von der Füllung darauf setzen. Danach Kreise ausstechen und beachten einen großzügigen Rand um die Füllung herum zu belassen. Den Teig über der Füllung zusammenschlagen und zu Säckchen zusammendrehen (fest verschließen, damit sie sich beim Kochen nicht öffnen). Die Teigtäschen in siedendem Salzwasser kochen bis sie oben schwimmen, abtropfen lassen und mit etwas Olivenöl benetzen oder in aufgeschäumter Butter schwenken. Reichlich Butter erhitzen und einige Salbeiblätter darin mitbraten. 

Hier das Rezept zum Downloaden